Gemeindekonferenz der Gemeinde Landshut am 21. Juli 2019

Die Konferenz steht unter dem Motto "Blickt auf den Herrn"


Ablauf der Gemeindekonferenz

Die Abendmahlsversammlung beginnt wie gewohnt um 09:00 Uhr


Sinn und Zweck einer Gemeindekonferenz

Aus dem Handbuch 2, Abschnitt 18.2.5

 

Die Gemeindekonferenz

 

Die Pfahlpräsidentschaft setzt für jede Gemeinde jährlich die Gemeindekonferenz fest und leitet diese. An den Versammlungen der Gemeindekonferenz nehmen auf Weisung des Pfahlpräsidenten Mitglieder der Pfahlpräsidentschaft, des Hoherats und der Pfahl-Hilfsorganisationen teil. Die Gemeindekonferenz dient dazu, den Glauben und das Zeugnis zu stärken, das Evangelium zu lehren, organisatorische Angelegenheiten zu regeln und die Beteiligung am Gemeindeleben auszuwerten.

 

Die Hauptversammlung der Gemeindekonferenz ist die Abendmahlsversammlung. Der Ablauf gleicht normalerweise dem einer regulären Abendmahlsversammlung. Der Pfahlpräsident führt den Vorsitz, und in der Regel übernimmt die Pfahlpräsidentschaft die Planung der Versammlung. Die Leitung hat für gewöhnlich ein Mitglied der Bischofschaft. Vor dem Abendmahl legt ein Mitglied der Pfahlpräsidentschaft oder ein Hoher Rat anhand des (vom Gemeindesekretär ausgefüllten) Formulars für die Beamtenbestätigung den Gemeindemitgliedern die Namen der Beamten der Kirche, des Pfahles und der Gemeinde zur Bestätigung vor. Zu den Sprechern nach dem Abendmahl zählen normalerweise der Bischof und der Pfahlpräsident.

 

Die Gemeinde führt im Rahmen der Gemeindekonferenz gewöhnlich die regulären Versammlungen der Priestertumsträger und der Hilfsorganisationen durch. Die Führungsbeamten des Pfahles können in diesen Versammlungen Anweisung und Ratschläge geben.

 

In Verbindung mit der Gemeindekonferenz kommt die Pfahlpräsidentschaft mit der Bischofschaft zusammen, um zu besprechen, wie es um einzelne Mitglieder oder Organisationen in der Gemeinde bestellt ist. Diese Sitzung kann am Sonntag der Gemeindekonferenz oder zu einer anderen Zeit stattfinden.